Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen benötigen

Location

SWISS KRONO sp. z o.o.

Ul. Serbska 56
68-200 Żary

SWISS KRONO Kontaktformular

SWISS KRONO GROUP: Mit Schwung und Erfolgslust aus der COVID-Krise

News | SWISS KRONO Group

Luzern, Dezember 2021 – Das Motto von SWISS KRONO lautet «Erfolgslust» und es stehen die Unternehmenswerte «anspruchsvoll», «erfolgsorientiert», «eigen­verant­wortlich», «pragmatisch» und «partnerschaftlich» im Zentrum. Diese Kultur bildete auch die Grundlage für den Erfolg des am 30.09.2021 abge­laufenen Geschäftsjahres, denn wesentlicher Grund für die erfreuliche Ge­schäfts­entwicklung war die konsequente und gruppenweit koordinierte Nutzung von Markt- und Geschäftschancen, die einen grossen Nachfrage­anstieg in den meisten Märkten nach dem Ende der zweiten COVID-Welle mit sich gebracht hatte.

Martin Brettenthaler, CEO und Vorsitzender der Konzernleitung freut sich über das Geschäftsergebnis: «SWISS KRONO hat die Chancen, die sich uns nach der zweiten COVID-Welle geboten haben, konsequent genutzt. Hierzu hat jeder Einzelne im Unternehmen beigetragen.» Ausruhen, so Bretten­thaler weiter, dürfe man sich aber mit Blick auf das nächste Ge­schäftsjahr nicht: «Wir bewegen uns in einem höchst dynamischen und komplexen wirtschaftlichen Umfeld und sind mit der Herausforderung stark steigender Rohstoffpreise konfrontiert. Zunehmende Digitalisierung, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft werden sowohl Chancen als auch Herausforderungen für die Zukunft bereit halten.»

Der konsolidierte Jahresnettoumsatz konnte gegenüber dem durch die COVID-Krise stark negativ beeinflussten Vorjahr um +24% auf über CHF 2,1 Mrd. gesteigert werden. Somit wurde der pandemiebedingte Rückgang im Vorjahr von -8% wieder mehr als wettge­macht. In Lokal­währungen betrug das Wachstum gegenüber dem Vorjahr +28%. In der Pro­duktion wurde erstmals die Schwelle von 6 Mio. m3 Jahresproduktion über­schritten.

 

Alle Geschäftsbereiche leisten wesentlichen Beitrag zum profitablen Wachstum und werden durch fokussierte Investitionen gestärkt

Zum starken Umsatzwachstum trugen sämtliche Geschäftsbereiche bei: Der grösste Geschäftsbereich Flooring ist um +13% gewachsen, Building Materials/OSB um +31% und Interiors sogar um +33%.

Im Geschäftsbereich Flooring konzentriert sich SWISS KRONO bewusst auf den Laminatboden als unverändert besten Hartbodenbelag hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses. Der Absatz konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr auf knapp 160 Mio. m2 gesteigert werden. Mit dem Ausbau der HDF-Produktion für die eigene Laminatproduktion in den USA und der Inbetriebnahme einer neuen Digitaldruckanlage für Dekorpapier am Standort Heiligengrabe, wurde die Strategie der Erhöhung der eigenen Wertschöpfungstiefe konsequent umgesetzt.

SWISS KRONO setzt auf Innovationen und erweitert mit COREPEL, einem hochgradig belastbaren und wasserresistenten, holzbasierten Boden die Produktlinie. Als erster seiner Art enthält der Corepel-Boden einen um­mantelten Holzkern: Das macht ihn hundertprozentig wasserfest und unge­wöhnlich widerstandsfähig, selbst unter extremen Bedingungen. Für den crossmedialen Auftritt von Corepel erhielt SWISS KRONO den „Red Dot Award“.

Der Geschäftsbereich Building Materials/OSB wurde geprägt durch eine sehr gute Nachfrage, aber auch von rapide steigenden Holz-, Chemie-, Energie- und Transportkosten, die neben konsequentem Kostenmanagement eine kontinuierliche Anpassung der Verkaufspreise notwendig machten.

Die in der Gruppenstrategie festgelegten Wachstumsziele im Geschäfts­bereich Building Materials/OSB - speziell durch Ausbau- und Neuanlagen­projekte - wurden weiterverfolgt, wobei schrittweise jedes Werk auf die von SWISS KRONO als optimale Betriebsgrösse erkannte Jahreskapazität ausgebaut werden soll. Neben dem laufenden Neubau am Standort Sharya, Russland, mit Inbetriebnahme im Jahr 2023, wurde die Produktion am Standort Heiligengrabe um +25% auf 600.000 m3 ausgebaut. An den Standorten in Sully, Frankreich, und Vasarosnamény, Ungarn, ist eine Erhöhung der Produktion in ähnlichem Umfang geplant.

Im Geschäftsbereich Interiors verfügt SWISS KRONO in verschiedenen Märkten (Schweiz, Polen und Ukraine) über Marktführerpositionen, die durch konsequente Marktbearbeitung verteidigt und ausgebaut werden. Auch dieser Bereich wird durch gezielte Investitionen gestärkt. So konnte durch eine weitere Optimierung der Altholzaufbereitungsanlage im Werk Menznau, Schweiz, der Recyclingholzanteil in der Spanplatte auf 35% erhöht werden.

 

Klimaschutz und Nachhaltigkeit als Herausforderung und Chance für die Holzwerkstoffindustrie und SWISS KRONO

Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde mit der Entwicklung der SWISS KRONO-Nachhaltigkeitsstrategie begonnen. Ausgangspunkt war die Er­mittlung des CO2-Fussabdruckes der Gruppe in einer Betrachtung der Scopes 1, 2 und 3 gemäss international anerkannter Standards. Das Ergebnis: SWISS KRONO ist jährlich direkt oder indirekt für die Emission von ca. 3 Mio. Tonnen CO2-Äquivalenten verantwortlich. Die gute Nachricht: Da gleichzeitig die SWISS KRONO-Produkte durch die Verwendung von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft produziert werden, entsteht dort ein «Carbon Sink»-Effekt von ca. 6 Mio. Tonnen CO2-Äquivalenten pro Jahr. Die Tatsache, dass SWISS KRONO damit insgesamt nicht nur CO2-neutral ist, sondern sogar aktiv einen Beitrag zur CO2-Reduktion in der Atmosphäre leistet, zeigt die wichtige Rolle, die Holzwerkstoffe in den Bemühungen zur Schaffung einer CO2-neutralen Wirtschaft leisten können.

 

Veränderungen im Verwaltungsrat: Dr. Reto Müller übernimmt das Präsidium

Im Verwaltungsrat der Swiss Krono Holding AG kommt es zu Veränderungen: Der bisherige Präsident, Dr. Wilhelm Hörmanseder, schied aus per­sönlichen Gründen aus. Berufen durch Ines Kaindl-Benes, wurde Dr. Reto Müller an der Generalversammlung vom 30. November 2021 zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Er war als Mitunternehmer langjähriger CEO und Gründungspartner der Helbling Gruppe und ist heute als professioneller Verwaltungsrat in verschiedenen Industrieunternehmen tätig.

Veröffentlichungen

Pressekontakt

Christine Diener

Head of Group Communications