Sie besuchen gerade SWISS KRONO Deutschland. Wechseln Sie die Website, um den passenden Inhalt für Ihren Standort zu sehen.
Ihr Standort: USA
Fortsetzen

Internationalen Holzbau-Forum IHF 2019 feiert 25. Jubiläum

16.12.2019 | News | SWISS KRONO Deutschland

Was vor über 25 Jahren als Bieler Symposium mit einer Handvoll Teilnehmer begann, ist heute eine der bedeutendsten Branchen-Veranstaltungen: das Internationale Holzbau-Forum. Mit der Verlegung von Garmisch-Partenkirchen nach Innsbruck ist das Event weitergewachsen. Mit 165 Ausstellern und 2.480 Besuchern konnte das IHF 2019 im Jubiläumsjahr einen Teilnehmerrekord verzeichnen.

Getreu dem Motto „Aus der Praxis – Für die Praxis“ wurden die aktuellen Herausforderungen des Holzbaus von Herstellern, Verarbeitern, Ingenieuren, Architekten und Planern diskutiert. Neben den Themen Digitalisierung und BIM spielte das urbane Bauen von bezahlbarem Wohnraum in serieller und modularer Bauweise eine große Rolle. Mit dem massiven Holzbausystem aus SWISS KRONO MAGNUMBOARD® OSB bietet SWISS KRONO hierfür eine attraktive Lösung an. Dementsprechend groß war auch das Interesse am Stand. Vorteile wie die großformatig vorgefertigten Elemente, deren OSB-Oberflächen auf den Innenseiten direkt beschichtet werden können, überzeugen.

Mit dem digitalen BAUTEIL-PLANER liefert SWISS KRONO ein Service-Tool, mit dem sich die passenden Holzbauteile im IFC4-Format runterladen und mit BIM-fähiger oder CAD-Software weiterbearbeiten lassen.
Großes Interesse galt auch dem Thema VOC. Hier konnte SWISS KRONO mit den erst kürzlich ausgestellten DIBt-Gutachten und dem Blauen Engel punkten.
Die hohe Anzahl an Ausstellern und Besuchern zeigt die wachsende Bedeutung des Holzbaus, insbesondere mit Blick auf den Klimaschutz. Mehrgeschossiges und großvolumiges Bauen mit Holz hat großes Entwicklungspotenzial. „Wir möchten dazu mit unseren ökologischen, wohngesunden OSB-Produkten einen Beitrag leisten“, sagt Uwe Jöst, Geschäftsführer SWISS KRONO TEX GmbH & Co. KG. „Auf dem IHF findet dazu ein Austausch auf allerhöchstem Niveau statt. Deswegen sind wir auch jedes Jahr wieder gern mit dabei.“