Nachhaltigkeit

Der Begriff der Nachhaltigkeit stammt aus der Forstwirtschaft und wurde vor über 300 Jahren erstmals formuliert: Hans Carl von Carlowitz (1645 -1714) spricht sich in seinem Werk „Sylvicultura Oeconomica“ erstmals dafür aus, nur so viel Holz zu schlagen, wie durch planmässige Aufforstung, Säen und Pflanzung nachwachsen kann. Dieser Prämisse fühlt sich SWISS KRONO Group verbunden.

Alle Unternehmensteile der SWISS KRONO Group halten sich an definierte Nachhaltigkeitskriterien zum Schutz der Ressourcen. Priorität hat der effiziente und auf Dauer bewahrende Umgang mit der natürlichen Ressource Holz. Die Unternehmensgruppe verwendet Recyclingholz dort, wo es ohne Qualitätseinbussen möglich ist. Und sie gewinnt den Grossteil der benötigten Energie aus erneuerbaren Quellen.

Für SWISS KRONO ist es zudem selbstverständlich, dass versucht wird, alle Ressourcen lokal zu beschaffen, um die Transportwege zu minimieren. Grössere Distanzen werden möglichst mit dem Transport per Bahn gelöst. Zudem werden unsere Produkte am Ende ihres Lebenszyklus meist zur Energieerzeugung recycelt – eine runde Sache für die Umwelt, SWISS KRONO und die Kunden.